FAQ - Antworten für Eltern

Wer kann Mitglied von Mein Papa kommt werden?
Das Leistungsangebot von Mein Papa kommt richtet sich an alle Väter und Mütter, die nach der Trennung für die Bindungssicherheit ihres Kindes Verantwortung übernehmen.
Wie kann ich das Angebot von Mein Papa kommt nutzen?

Melde Dich bitte zunächst kostenfrei und unverbindlich bei Mein Papa kommt an. Nach Deiner Anmeldung kannst Du uns Deine Situation und Wünsche (z. B. Alter Deines Kindes, Umgangssituation, besondere Bedürfnisse) ganz einfach über das Benutzerprofil mitteilen. Deine Wünsche und Situation versuchen wir immer bei der Vermittlung der Gastgeber zu berücksichtigen. Solltest Du noch Fragen und Klärungsbedarf haben, machen wir gerne einen Telefontermin mit Dir aus.

 

Sobald Du Deine Mitgliedschaft online in Deinem Benutzerprofil in Höhe von 12,- EURO/Monat aktiviert hast, beginnen wir sofort mit der Ansprache der Gastgeber für Dich! Alternativ kannst Du uns auch das ausgefüllte SEPA-Formular (gerne auch einfach abfotografiert) per E-Mail an uns schicken.

Was kostet meine Mitgliedschaft und was beinhaltet diese?
Mit einem Beitrag von monatlich 12,- EURO kannst Du unser komplettes Leistungsangebot nutzen. Mehr Details zum Leistungsangebot findest Du hier. Deine Mitgliedschaft kannst Du monatlich ab Deinem ersten Übernachtungsbesuch durch eine schriftlich Mitteilung an uns beenden. Siehe auch unsere AGB.
Was passiert, wenn am Wohnort meines Kindes kein Gastgeber gefunden wird?
Gibt es eine Unterstützung, wenn ich mir die Mitgliedschaft nicht leisten kann?
Gibt es das Mein Papa kommt auch am Wohnort meines Kindes?
Mein Papa kommt gibt es überall, wo Kinder leben. Wenn es am unmittelbaren Wohnort Deines Kindes noch keine privaten Gastgeber bzw. Kinderzimmer auf Zeit gibt, dann finden wir diesen für Dich. Auf der Landkarte auf unserer Webseite werden alle aktuell (Stand 27.03.2018) über 1.200 Gastgeber bundesweit angezeigt, die sich in unserem Netzwerk für Kinder mit zwei Elternhäusern ehrenamtlich engagieren.
Wer sind die Gastgeber und wie werden diese gefunden?

Eines haben alle unsere Gastgeber gemeinsam: Sie verstehen die Sehnsucht der Kinder, mit beiden Eltern verbunden zu bleiben. Deshalb bieten sie kostenfreie Übernachtungen in den eigenen vier Wänden an. Dies sind manchmal die Zimmer ihrer eigenen Kinder, die schon lange aus dem Haus sind oder Gästezimmer. Wir haben einige der Gastgeber in unserem Blog porträtiert.

 

Wir finden die Gastgeber auf unterschiedlicher Weise, beispielsweise einerseits über Aufrufe in lokalen Zeitungen und über die sozialen Medien und andererseits über unsere Community aus getrennt lebenden Eltern und aktiven Gastgebern sowie deren Verwandte, Freunde. Du kannst uns natürlich auch gerne dabei helfen. Fordere hier unser "Infopaket für Flechtwerk-Botschafter" an.

Wie findet die Vermittlung der Gastgeber statt?
Kann mein Kind auch zusammen mit mir beim Gastgeber übernachten?
Bei vielen unserer Gastgeber ist dies möglich und auch Dein Kind ist willkommen. Ob das für Dich und Deinen Gastgeber gut passt, ergibt sich in der Regel nach dem ersten Kennenlernen und Besuch. Für Eltern, die mehrere Kinder besuchen, ist erfahrungsgemäß die Kombination einer Übernachtungsmöglichkeit bei einem privaten Gastgeber und einem Kinderzimmer auf Zeit für Deine gemeinsame Zeit mit Deinen Kindern tagsüber bei einer Partnerorganisation die beste Lösung.
Wie viele Nächte kann ich beim Gastgeber sein?
Ich habe einen Termin beim Jugendamt oder Familiengericht. Kann ich auch in diesem Fall kostenfrei beim Gastgeber übernachten?
Kann ich den Gastgeber wechseln?
Wie sehen die Räumlichkeiten beim Gastgeber aus? Habe ich den Raum für mich alleine?
Was ist ein Kinderzimmer auf Zeit?

Wir vermitteln auch Kinderzimmer auf Zeit. Dies sind Räume, die Du tagsüber zum Basteln und Spielen nutzen kannst. Die Kinderzimmer befinden sich in Kindergärten und familienfreundlichen Organisationen oder bei unseren privaten Gastgebern. Auf unserer Gastgeber-Landkarte kannst Du sehen, wo wir Dir diese vermitteln können.

Muss ich dem Gastgeber etwas mitbringen?
Muss ich eine besondere Versicherung abschließen?
Wir schicken Dir hierzu auf Anfrage gerne unseren Hinweis zur Haftpflichtversicherung.