Moritz Theile

Programmierer

Warum braucht die Welt "Mein Papa kommt?"

"Mein Papa kommt" ist aus dem Bedürfnis heraus entstanden, helfen zu wollen. Es gibt der profitorientierten Welt ein freundliches Gegengewicht.

Wenn ich Familienminister wäre, würde ich...

Kinder als das Wertvollste unsere Gesellschaft positionieren. Die restliche Politik hat sich nach dem Wohle unserer Kinder und Enkel auszurichten.

Eine typische Stunde in meinem Arbeitsalltag...

Einen Programmier-Fehler reproduzieren, identifizieren, analysieren und schließlich korrigieren.

Die drei wichtigsten Dinge bei der Arbeit...

1.  Das große Ziel nicht aus den Augen verlieren.

2.  Die kleinen Ziele erreichen.

3.  Sich nicht überlasten.

Am meisten Spaß macht mir...

Beruflich: Mit guten Lösungen helfen.

Privat: Ein Wochenendausflug an einen Berg mit Familie & Freunden und Modellsegelflieger im Gepäck :-)

An "Mein Papa kommt" gefällt mir besonders...

die Beständigkeit und die dadurch erreichten Fortschritte.

Was mich persönlich mit "Mein Papa kommt" verbindet, ist...

ein tolles IT-Projekt und die gemeinsame Arbeit.

Als Kind habe ich mir am meisten von meinen Eltern gewünscht...

und bekommen, dass sie immer da waren.

Ich wünsche meinen Kindern, ...

eine freie, gesunde Welt, in der sie sich selbstbestimmt verwirklichen können.

Wann ist man ein "guter" Vater oder eine "gute" Mutter?

Ein guter Vater oder eine gute Mutter ist man, wenn man seinem Kind ein Wertegerüst mit auf den Weg gibt, dass tief verankert ist und verlässlich funktioniert.

Mein Lieblingszitat ist...

Any fool can write code that a computer can understand. Good programmers write code that humans can understand. (Martin Fowler)