Das bundesweite Besuchsprogramm für getrennt lebende Mütter und Väter

Die Möglichkeiten Die Idee

Unser Angebot für getrennt lebende Eltern

Übernachtungen

Ehrenamtliche Gastgeber in der bundesweiten Mein Papa kommt Community laden Dich zum Übernachten am Wohnort Deines Kindes ein. Der Umgang ist dadurch auch bei weiten Entfernungen endlich unabhängig von Deinem Kontostand.

Kinderzimmer auf Zeit

Im Kinderzimmer auf Zeit kannst Du dank Mein Papa kommt am Wochenende in freistehenden Räumen eines örtlichen Kindergartens oder bei einem privaten Gastgeber mit Deinem Kind spielen, toben und kuscheln. Fast wie zuhause!

Coaching

Dein Mein Papa kommt Coach begleitet Dich  im Rahmen einer individuellen pädagogischen Elternbegleitung nach der Trennung und berücksichtigt den besonderen Bedarf der weiten Anreise zum Kind.


Unser Gastgeber-Netzwerk

nur Kinderzimmer für Tagesaufenthalt anzeigen.

  

So findest Du einen passenden Gastgeber: 

  • Trage in der "Search Box" (links) bitte den Ort ein an dem Dein Kind lebt und wo Du eine Unterkunft suchst. Bundesweit engagieren sich inzwischen über 1.200 Gastgeber für Kinder mit zwei Elternhäusern ehrenamtlich bei Flechtwerk. 90% der Anfragen für eine passende Übernachtungsoption bzw. Umgangsraum können wir innerhalb von 2-4 Wochen erfolgreich vermitteln. 
  • Wenn Du „nur Kinderzimmer für Tagesaufenthalt anzeigen“ aktivierst, werden unsere Partnerorganisationen angezeigt, die am Wochenende einen kindgerechten Umgangsraum bzw. Spielraum beispielsweise in einem Mütter- und Familienzentren, einem Kindergärten etc. anbieten können.

Du hast einen passenden Gastgeber für Dich entdeckt?

  • Die Mitgliedschaft bei "Mein Papa kommt"* beträgt 12,- EUR/Monat. Das lohnt sich (fast) immer. Mit unserem "Umgangskostenrechner" kannst Du das ganz einfach und schnell ausrechnen.
  • Werde Mitglied, informiere Dich über Deine möglichen Gastgeber und die Details der Unterkunft (Verfügbarkeit, Erreichbarkeit, Ausstattung etc.) und lass` Dich von uns vermitteln! 
  • Bereits mehrere hundert Väter und Mütter nutzen aktiv unser Angebot - in der Regel ein bis zwei Mal im Monat und das über einen längeren Zeitraum, manchmal sogar über Jahre, wenn aus zunächst fremden Gastgebern sogar gute Freunde geworden sind. Also, zögere nicht. Nutze Deine Chance! 
  • Kein Risiko: Falls wir Dich nicht innerhalb von vier Wochen vermitteln konnten, stornieren wir Deinen Mitgliedsbeitrag sofort. Link zur Anmeldung

* Unser Angebot gilt gleichermaßen für getrennt lebende Mütter und Väter


So funktioniert "Mein Papa kommt"

Sichere Bindung von Anfang an

  •   Ich habe meine neugeborene Tochter Karina erst nach sechs Wochen in einem Fastfood-Restaurant kennengerlernt. Um sie sehen zu sehen, fahre ich immer sechs Stunden von München nach Berlin. Durch den Aufenthalt bei den privaten Gastgebern von "Mein Papa kommt" konnte ich meine inzwischen fünf Monate alte Tochter endlich regelmäßig sehen und so eine Bindung zu ihr aufbauen. Die Gastgeber sind echt super und haben gesagt, ich darf gerne wiederkommen.

    Vater aus München mit Tochter in Berlin

Wir suchen Unterstützer

Gastgeber für Übernachtungen

Hilfe kann so pragmatisch und einfach sein: Ein Gästebett in den eigenen vier Wänden und ein Morgenkaffee - das reicht oft schon! Als Gastgeber von Mein Papa kommt hilfst Du so einem getrennt lebenden Elternteil sein Kind wieder regelmäßig zu besuchen - Bindungsabbrüche werden verhindert!

Kinderfreundliche Räume

Familienzentren, Kindergärten und Eltern-Initiativen sind ideale Umgangsräume. Nur an den Wochenende sind diese leider nicht nutzbar. Für Flechtwerk-Väter und -Mütter öffnen unsere Kooperationspartner ihre kinderfreundlichen Räume und ermöglichen so qualitativ wertvolle Betreuungszeit!

Förderer & Spender

Pro-bono Partner und Förderer setzen sich mit uns für das Wohl von Kindern mit zwei Elternhäusern ein. Helfen Sie mit, damit durch Mein Papa kommt  Scheidungskinder auch bei weiten Distanzen mit dem getrennt lebenden Elternteil nach der Trennung verbunden bleiben können!


Ashoka Fellow - Annette Habert

  •   Kinder mit zwei Elternhäusern brauchen ein Flechtwerk,
    weil eine tragfähige Beziehung zu beiden Elternteilen viel Sicherheit und Halt gibt.

    Alexander Raths, Auridis gGmbh