Das bundesweite Besuchsprogramm für getrennt lebende Mütter und Väter

Die Möglichkeiten Die Idee

Sichere Bindung von Anfang an

  •   Ich habe meine neugeborene Tochter Karina erst nach sechs Wochen in einem Fastfood-Restaurant kennengerlernt. Um sie sehen zu sehen, fahre ich immer sechs Stunden von München nach Berlin. Durch den Aufenthalt bei den privaten Gastgebern von "Mein Papa kommt" konnte ich meine inzwischen fünf Monate alte Tochter endlich regelmäßig sehen und so eine Bindung zu ihr aufbauen. Die Gastgeber sind echt super und haben gesagt, ich darf gerne wiederkommen.

    Vater aus München mit Tochter in Berlin

Unser Angebot für getrennt lebende Eltern

Übernachtungen

Ehrenamtliche Gastgeber laden Dich zum Übernachten am Wohnort von Deinem Kind ein. Und der Umgang ist endlich unabhängig von Deinem Kontostand.

Kinderzimmer auf Zeit

Im "Kinderzimmer auf Zeit" kannst Du am Wochenende in freistehenden Räumen eines örtlichen Kindergartens mit Deinem Kind spielen, kuscheln und toben.

Coaching

Dein Coach begleitet Dich mit einem individuellen pädagogischen Elterncoaching und berücksichtigt den besonderen Bedarf der weiten Anreise zum Kind.


So funktioniert "Mein Papa kommt"

Unser Gastgeber-Netzwerk

Nur Kinderzimmer für Tagesaufenthalt anzeigen.

Wir suchen Unterstützer

Gastgeber für Übernachtungen

Hilfe kann so pragmatisch und einfach  sein:

Ein Gästebett in den eigenen vier Wänden und ein Morgenkaffee - das reicht!

Kinderfreundliche Räume

Kindergärten und Eltern-Initiativen sind am Wochenende geschlossen. Für Flechtwerk-Eltern öffnen sie ihre Räume!

Sponsoren & Spender

Unsere Partner und Förderer setzen sich mit uns dafür ein, dass Kinder mit zwei Elternhäusern Bindungssicherheit erleben. 


Ashoka Fellow - Annette Habert

  •   Kinder mit zwei Elternhäusern brauchen ein Flechtwerk,
    weil eine tragfähige Beziehung zu beiden Elternteilen viel Sicherheit und Halt gibt.

    Alexander Raths, Auridis gGmbh